Klassenfahrt der Klassen 8c und 8d

 

Die Klassen 8c und 8d waren vor den Herbstferien auf gemeinsamer Klassenfahrt am schönen Rhein. 

Warum in die Ferne schweifen?– nicht weit weg war es, eine Stunde im Zug sollte reichen.


Denn wo sonst kann man in echten Festungsmauern hausen (die Lehrer freuten sich darüber besonders, denn die dicken Wände hatten schälldämmende Eigenschaften)?
Und wo sonst kann man in einem Schrägaufzug fahren?

  

 

Wo sonst kann man von der Jugendherberge aus in eine Seilbahn über den Rhein einsteigen?
Wo sonst hat man von der Jugendherberge einen imposanten Blick über den Rhein und die Mosel?
Wo sonst kann man eine Schiffahrt auf dem Rhein erleben, eine Burgbesteigung, eine Burgerkundung, eine Stadtführung, eine Festungsführung und - und – und…
ja und wo hat man dazu noch eine Woche strahlenden Sonnenschein?

In der Jugendherberge am Deutschen Eck war das alles zu finden – und es hat Spaß gemacht!